Sierke-Verlag - Internationaler Wissenschaftsverlag für die Veröffentlichung von Dissertationen, Habilitationen, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten als Print und als eBook

deutsche Version english version
Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Lücke

Wachstumskurven in der Betriebswirtschaftslehre – Zur Theorie des Unternehmenswachstums

1. Auflage, August 2018
Deutsch, 92 Seiten, 17,6 x 25,0 cm, 190 g
ISBN: 978-3-86844-958-7
38,00 €
ODER
Wachstumskurven in der Betriebswirtschaftslehre – Zur Theorie des Unternehmenswachstums

Schlagworte

Wachstumskurven, Globalisierung, Gewinnmaximierung, Wachstumsinvestitionen, Unternehmen, Wachstumsprozess,

Das Buch

In der Wirtschaft wie auch in der Wissenschaft wird intensiv über Wachstum und Globalisierung diskutiert. Auch in der Betriebswirtschaftslehre finden Wachstums-kurven große Aufmerksamkeit. Es liegt nahe, zu fragen, wie sich solche Kurven entwickeln.

In diesem Buch wird dieser Frage mit den Instrumenten der Theorie nach-gegangen; es werden Wachstumstreiber genannt. Der Inhalt des Buches ent-stammt unter anderem den Vorlesungen des Autors. Die Aufgabe dieses Buches soll sein, zu zeigen, wie kurzfristige Ziele von Unternehmen oder Betrieben mit längerfristigen Zielen zu kombinieren sind, wie also beispielsweise kurzfristige Gewinnmaximierung langfristig zu Wachstum führen kann.

Gewinnmaximierung ist auf eine kurzfristige Periode bezogen, doch langfristig will das Unternehmen wachsende Gewinne über mehrere Perioden erzielen. Ent-scheidend dafür ist das Vorhandensein von Wachstumstreibern zu geeigneten Zeitpunkten. Dabei wird unterstellt, dass Finanzmittel dafür vorhanden sind. Die Wachstumskurven erhalten ihre Gestalt durch die sogenannten Wachstums-investitionen. Der Umfang der Wachstumsinvestitionen und der Einsatzzeitpunkt sind die Einflussgrößen für progressives, degressives oder konstantes Wachs-tum. Wachstum ist oft grenzüberschreitend, so dass auch von Globalisierung gesprochen wird.

Nun entstehen neue Anforderungen mit anderen Risiken für Wachstums-investitionen. Die an sich spannende Frage, ob es ein Wachstumsende wie im biologischen Leben gibt, bleibt offen. Ewiges Wachstum ist schwer vorstellbar. Wachstumsbremser sind meistens die Konkurrenz oder fehlende Ideen.



Rezensionen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung


Artikelschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.

[ zurück ]